Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
BUW Logo BUW Logo
BERGISCHE
UNIVERSITÄT
WUPPERTAL
Startseite    Anmelden    Semester:  WiSe 2017/18

Industrielle Infrastrukturen und Klimaschutz - Transformationsprozesse in der Industrie - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 172WIR017023
Semester WiSe 17/18 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 20
Belegung Diese Veranstaltung ist belegpflichtig!
Sprache deutsch
Belegungsfristen Belegungsverfahren    11.09.2017 - 24.09.2017   
Belegungsverfahren    25.09.2017 - 01.10.2017   
Termine Gruppe: keine Parallelgruppe! iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 14:00 s.t. Einzel am 20.10.2017       20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 14:00 s.t. Einzel am 17.11.2017       20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 14:00 s.t. Einzel am 15.12.2017       20
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 14:00 s.t. Einzel am 26.01.2018       20
Gruppe keine Parallelgruppe!:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Fischedick, Manfred, apl. Prof. Dr.
Zuordnung zu Einrichtungen
Wirtschaftswissenschaft
Inhalt
Kommentar

Im Rahmen des Seminars soll diskutiert werden, wie große Energieunternehmen heute auf die gestiegenen Anforderungen im Kontext der Energiesystemtransformation reagieren, das heißt, wie sie neue Geschäftsfelder aufbauen und welche Methoden sie dafür nutzen.
Die Veranstaltung ist zweiteilig aufgebaut:


Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, Vizepräsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie, stellt zunächst die konzeptionelle Rahmung vor und gibt eine Einführung in die Anforderungen und Besonderheiten des Transformationsprozesses, insbesondere in Bezug auf die Punkte Komplexität, Unsicherheit, Dynamik und Sektorenkopplung. Im Zuge dessen werden zentrale Ergebnisse der internationalen Klimaschutzverhandlungen kritisch reflektiert, die Rolle der Industrie herausgestellt und wesentliche Treibhausgas-Minderungsoptionen identifiziert.

Dr.-Ing. Stephan Ramesohl, Vice-President Innovation Strategy and Portfolio Management der E.ON SE, wird im zweiten Teil näher auf das Technologie- und Innovationsmanagement eines Industrieunternehmens eingehen. In einem ausgewogenen Verhältnis von Theorie und Praxis sollen nicht nur gängige Konzepte, Methoden und Tools kennengelernt sondern auch Einblicke in Erfolgstreiber und Herausforderungen realer Anwendungsfälle vermittelt werden.

Bemerkung

Das Seminar setzt sich aus vier Blockveranstaltungen zusammen und schließt mit der Anfertigung einer eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit. Die Präsenztermine finden in den Räumen des Wuppertal Instituts statt.  


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 6 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2017/18 gefunden:

2007 WUSEL-Team Bergische Universität Wuppertal
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf node4: 202