Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
BUW Logo BUW Logo
BERGISCHE
UNIVERSITÄT
WUPPERTAL
Startseite    Anmelden    Semester:  WiSe 2019/20

Herausforderungen - Begleitforschung zu einer schulischen Innovationsidee - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar/ Projekt Veranstaltungsnummer 191SOE999003
Veranstaltungskürzel FP 009
Semester SoSe 2019 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Max. Teilnehmer/-innen 20
Belegung Diese Veranstaltung ist belegpflichtig!
Sprache deutsch
Belegungsfristen
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 16:00 bis 18:00 woch 11.04.2019 bis 11.07.2019  Gebäude K - SEMINAR K8     20
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Rürup, Matthias, Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
School of Education
Inhalt
Kommentar

Das Seminar dient dazu Studierende dabei zu unterstützen, ein eigenes Forschungsvorhaben zu entwickeln und durchzuführen. Gemeinsamer Rahmen der studentischen Projekte sind laufende Schulbegleitforschung des Seminarleiters zur schulischen Innovationsidee der "Herausforderungen", die aktuell an zahlreichen weiterführenden Schulen in Deutschland umgesetzt wird. Bei der Idee der "Herausforderungen" geht es darum, dass Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I oder II sich in einer ein- bis dreiwöchigen außerschulischen Herausforderung erproben können.  Was diese Herausforderung sein könnte, sollen in der Regel die Schülerinnen und Schüler selbst bestimmen, ebenso eigenverantwortlich sind sie  - zumeist als Gruppe - zudem bei der Planung, Umsetzung und reflektierend Aufbereitung ihrer Herausforderung.   

Im Seminar wird sich sowohl inhaltlich mit der Idee der "Herausforderungen" beschäftigt als auch eine zielgerichtete Einführung in wissenschaftliche Erhebungs- und Auswertungsmethoden gegeben. Als Forschungsprojekt ist einmal eine Auswertung vorliegender Daten zu einer eigenen Fragestellung möglich. So gibt es aus bisherigen Projektbegleitungen, schulischen Gruppendiskussionen und Fragebogenstudien sowohl qualitative als auch quantitative Daten, die eigenständig ausgewertet werden können. Unterstützt werden aber auch eigene Datenerhebungen. Denkbar ist einmal sich als Begleiter*in an eine Herausforderung konkret einzubringen (hier besteht Kontakt zu zahlreichen Schulen in NRW und darüber hinaus) und diese Projekterfahrung ethnographisch aufzubereiten und zu reflektieren. Zudem können - in Rücksprache mit Schulen - auch Forschungsaufträge übernommen werden: in Form von Literaturreviews oder eigenen Interviews.

Vom zeitlichen Ablauf her ist angedacht, dass ein Teil der Studierenden ihr Forschungsprojekt parallel zum Seminar absolvieren, ein anderer Teil aber durch das Seminar auf eine spätere Forschung an einer Schule, die die "Herausforderungen" - zumeist im Sommer kurz vor Ende oder zu dem Beginn eines Schuljahres - durchführen, vorbereitet wird.

Seminartreffen gibt es nicht wöchentlich - sondern bedarfsorientiert an den aktuellen Arbeitsphasen der Studierenden aller zwei bis drei Wochen mit Pausen für eigenständige Textarbeiten und Vertiefungen.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2019 , Aktuelles Semester: WiSe 2019/20

2007 WUSEL-Team Bergische Universität Wuppertal
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf node7: 159